• Shoutbox
    DAS EU-REIFENLABEL
    Energielabel für Reifen ab 1. Mai 2021

Das neue EU-Energielabel für Reifen

Ab 1. Mai 2021 gibt es ein neues Reifenlabel mit erweiterten Informationen für Sie als Verbraucher*In

Mit der Einführung der überarbeiteten Reifenlabelverordnung sowie einer Registrierungsdatenbank (EPREL) und der Option auf zwei neue Leistungsindikatoren (Schnee- und Eisgriff) möchte die Europäische Kommission die Verbraucher*Innen beim Kauf von Reifen besser informieren und weiter stärken und eine breitere Marktakzeptanz von Reifen mit der besten Sicherheits- und Umweltleistung erzielen.
Reifen, die ab dem 1. Mai 2021 in Verkehr gebracht werden, sind mit einem neuen Reifenlabel nach EU Verordnung 2020/740 gekennzeichnet, sofern diese nicht vor dem 1. Mai 2021 produziert wurden.

Die neue Reifenkennzeichnung
in 60 Sekunden

Alles was neu und wichtig ist für Sie – zusammengefasst in diesem Videoclip.

Quelle: Continental Reifen Deutschland GmbH

Worüber informiert das EU-Reifenlabel Sie als Reifenkäufer*in?

Das neue EU-Reifenlabel ermöglicht den Verbraucher*innen sich bewusst für kraftstoffeffizientere Reifen zu entscheiden. Dies kann sich deutlich kostenwirksam und emissionssenkend auswirken. Verbesserte Nasshaftung bedeutet mehr Verkehrssicherheit, während Informationen zum Vorbeifahrgeräusch dazu beitragen können, die verkehrsbedingte Lärmbelästigung zu verringern.

Die tatsächliche Kraftstoffeinsparung und die Verkehrssicherheit sind in hohem Maße von der eigenen Fahrweise abhängig, sowie speziell durch  folgende Umstände:

  • Der Kraftstoffverbrauch kann durch umweltschonende Fahrweise erheblich reduziert werden.
  • Zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz und der Nasshaftung ist der Reifendruck regelmäßig zu prüfen.
  • Die Anhaltewege müssen immer beachtet werden.

Eisreifen sind für Straßenoberflächen mit Eisschicht oder fester Schneedecke ausgelegt und sollten nur bei sehr schwierigen Witterungsverhältnissen (z. B. niedrigen Temperaturen) zum Einsatz kommen. Der Einsatz von Eisreifen bei weniger schwierigen Witterungsverhältnissen (z. B. Nässe oder wärmeren Temperaturen) kann insbesondere im Hinblick auf Nasshaftung, Handhabung und Verschleiß zu einer suboptimalen Leistung führen.

Die Kriterien des EU-Reifenlabels 

 

Energy label
Die EU hat für viele Produkte Energieeffizienzetiketten eingeführt. Während das Reifenlabel neben der Energie- /Kraftstoffeffizienz weitere Leistungskriterien enthält, fällt es dennoch in die Kategorie Energieeffizienzkennzeichnung. Mit der neuen Überschrift des Labels möchte die Kommission ein gemeinsames Layout für alle Produkte mit Energiekennzeichnung sicherstellen.

QR-Code
Der QR-Code auf dem Label enthält einen direkten Link zum Produkt in der EPREL-Datenbank. Hier können Sie zu jedem registrierten Reifen das zugehörige Label und Produktdatenblatt abrufen. EPREL (European Product Registry Labelling) ist eine europäische Datenbank für Produkte mit Energiekennzeichnung.

 

Die Reifentypkennung ist eine interne Artikelnummer des Herstellers. Dies bedeutet, dass alle Reifen dieses Typs die gleiche Konstruktion und Leistung haben.
Das Reifenlabel klassifiziert die Reifenklassen:

  • C1 Kraftfahrzeuge zur Personenbeförderung wie etwa Pkw, Wohnmobile, Busse
  • C2 Nutzfahrzeuge wie Transporter, Lkw oder Anhänger mit einem Geschwindigkeitskategoriesymbol ≥ N
  • C3 Nutzfahrzeuge mit einem Geschwindigkeitskategoriesymbol ≤ M

Nasshaftungsklasse
Die Nasshaftungsleistung ist in die Klassen A bis E unterteilt. Die Nasshaftung ist entscheidend für die Fahrsicherheit, z. B. kann die Bremswegdifferenz zwischen A und E  18 m betragen.

Rollgeräuschklasse
Auf dem Label wird die Lautstärke in dB angezeigt und in die Klassen A (leiser), B, C (lauter) eingeteilt. Die Geräuschemission der Reifen wirkt sich auf die Gesamtlautstärke des Fahrzeugs aus.

Schneegriffigkeit
Das Schneesymbol bestätigt, dass der Reifen bei Schneetests die 3PMSF-Grenzwerte einhält (Typgenehmigung).

Eisgriffigkeit
Das Eissymbol bestätigt die Einhaltung eines ISO-Grenzwerts für die Eisbremsprüfung im Vergleich zu einem Standardreferenzreifen. Das Symbol erhalten Reifen des Typs C1 (PKW), welche die entsprechenden ISO-Standards erfüllen. Die ISO-Methode ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

 

>>> VERORDNUNG (EU) 2020/740 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Kennzeichnung von Reifen in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz und andere Parameter, zur Änderung der Verordnung (EU) 2017/1369 und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1222/2009

Warum schaut das Reifenlabel auf meinen neuen Reifen anderst aus?

Vor dem 1. Mai 2021 produzierte Reifen tragen das bisherige EU-Reifenlabel nach Reifenkennzeichnungsverordnung 1222/2009. Diese müssen vom Hersteller nicht umgelabelt werden.

Sind Reifen mit dem alten Label schlechter?

Nein, das Labeldesign hat keine Auswirkung auf die Reifeneigenschaften oder den Reifenpreis.